5P Energy – Restgasvorkommen im Fokus?

5P Enetgy will aufgegebenes Erdgasfeld Alfeld-Elze reaktivieren.

Am 18.03.2013 gab das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) eine Pressemitteilung heraus, dass durch ebenjenes  LBEG eine Bewilligung zur Gewinnung von Kohlenwasserstoffen (Erdöl und Erdgas) für das Feld Alfeld-Elze II im Landkreis Hildesheim (südliches Niedersachsen) erteilt worden ist. Die Bewilligung wurde an das Unternehmen 5P Energy GmbH mit Sitz in Langenhagen (Region Hannover) vergeben. Nach Angaben des LBEG sind Fracmaßnahmen nicht geplant (was heutzutage vorsichtshalber erwähnt werden muss). Stattdessen ist zu lesen: “Vom Unternehmen wird eine herkömmliche Förderung aus den ehemaligen Produktionsbohrungen angestrebt.” Abgeshen davon, dass  Hydraulic Fracturing im 67. Jahr der Erstanwendung auch für “herkömmlich” angesehen werden sollte, sollte beachtet werden, dass im besagten Feld zwischen 1972 und 1996 bereits Erdgas gefördert wurde. Ohne Fracmaßnahme!

Tatsächlich scheint das Firmenkonzept von 5P Energy zu sein, aus ehemaligen Lagerstätten oder sogar ehemaligen Erdgasspeichern, aus denen nicht alles eingebrachte Erdgas zurückgefördert werden konnte, die Restmengen an die Oberfläche zu bringen und einer wirtschaftlichen Nutzung zuzuführen. Interessanter Gedanke und gutes Gelingen wird 5P Energy von dieser Stelle aus gewünscht.

Mehr Infos hier und da.