Central European Petroleum (CEP) erhält weitere Aufsuchungserlaubnis

Das seit wenigen Jahren in Deutschland operierende deutsch-kanadische Unternehmen hat die Aufsuchungserlaubnis „Forst“ im Süden des Bundeslandes Brandenburg erhalten. Das Gebiet umfasst eine Fläche von ca. 1100 km², womit sich die Fläche von CEP gehaltenen Lizenzen auf 14.800 km² erhöht.
Das Gebiet schließt sich südlich an die Aufsuchungserlaubnis „Lübben“ an, wo nach Aussagen des Unternehmens bereits „vielversprechende Explorationsarbeiten“ durchgeführt worden sind. Es erstreckt sich bis an die polnische Staats- sowie bis an die sächsische Landesgrenze.
Bereits zu DDR-Zeiten wurden in der Region mehrere kleine Erdölfunde getätigt, die jedoch nach Aussage von CEP in einem anderen paläogeographischen Ablagerungsraum als dem, den die Firma  bereits in Guhlen/Lübben sowie in Vorpommern exploriert.

CEP-Geschäftsführer Thomas Schröter stellt dar, dass zunächst geologische Untersuchungen sowie geophysikalische Arbeiten durchgeführt werden sollen, um Strukturen nachzuweisen, die eventuell erbohrt werden sollen.

Ergänzende Anmerkungen: In der Lausitz sowie nördlich angrenzenden Gebieten wurden bis 1993 insgesamt 26 Kohlenwasserstoffvorkommen bzw. -lagerstätten im Staßfurtkarbonat des Zechsteins nachgewiesen. Das Spektrum reicht dabei von Erdöl- über Gaskondensat- bis zu Erdgaslagerstätten. Dabei übertraf lediglich die Lagerstätte „Tauer“ mit einer kumultiven Förderung von 146.996 Tonnen die 100 kt-Marke.1)Förderverein “Erdöl und Heimat e.V.” Reinkenhagen (Hrsg.): Schatzsucher-Eine Chronik des Grimmener Erdölbetriebes Lukrativer erscheint die Erdgas-/Gaskondensatlagerstätte „Märkisch-Buchholz“ mit sicheren Vorräten von 18×109 m², die, obwohl berreits 1986 entdeckt, derzeit nicht in Förderung steht.2)http://www.brandenburg.de/sixcms/media.php/lbm1.a.3310.de/TiefliegendeLagerst%C3%A4ttena.pdf

Quellenverzeichnis   [ + ]

1. Förderverein “Erdöl und Heimat e.V.” Reinkenhagen (Hrsg.): Schatzsucher-Eine Chronik des Grimmener Erdölbetriebes
2. http://www.brandenburg.de/sixcms/media.php/lbm1.a.3310.de/TiefliegendeLagerst%C3%A4ttena.pdf